Zur Navigation springen Zur Suche springen

Menschen

Menschen

Allgemein

Menschen sind wohl das vielfältigste Volk, was Aussehen und Gewohnheiten betrifft.

Sie sind meist freundlich, offen gegenüber Fremden, aber auch hartnäckig in der Verfolgung ihrer Ziele.

Jungvolk

Das Jungvolk der Menschen wird Jungspund genannt. Entscheidet sich der Spieler zu beginn als Mensch zu spielen, wird er seine ersten Tage auf dem Server als eben solcher bestreiten.
In der Welt der Menschen gibt es ein spezielles Jungspund Gebiet, wo die jungen Menschen ihr Zuhause errichten können.
Um als vollwertiger Mensch mit allen Rechten aufzusteigen, muss der Spieler sich beweisen.
Anforderungen sind hierbei ein passendes Wohngebäude in dem Baustil der Menschen zu bauen, welches er selbst zum größten Teil gebaut und eingerichtet haben muss.
Ebenfalls ist eine Zeit von mindestens 5 Tagen seit dem ersten Einloggen, eine Grundvoraussetzung. Es bezieht sich nicht auf 5 Tage Spielzeit.

Wenn ihr das Gefühl habt, dass euer Haus nun fertig ist, fragt einen erwachsenen Menschen ob euer Haus dem Stil entspricht. Bejaht der Spieler das, könnt ihr euch an einen Magier wenden.
Hauptverantwortlich ist immer der Magier des jeweiligen Volkes. Sollte aber mehrere Tage dieser nicht angetroffen werden, kann auch ein anderer Volksmagier euer Haus bewerten.
Erst wenn ein erwachsener Mensch und ein Teamler, davon überzeugt sind, dass es passt. Werdet ihr vom Jungspund zum Menschen aufsteigen.

Zusammenfassung:

  • Ein passendes Wohngebäude im Stil
  • Mindestens 5 Tage auf dem Server
  • Zustimmung eines Erwachsenen Menschens
  • Zustimmung eines Teamlers

Danach ist es dem Team erlaubt, dass Wohngebäude des neuen Menschen einmal an einen anderen Ort zu versetzten.
In oder an eine Stadt oder einem anderen Spieler muss vorher mit dem jeweilig anderem Spieler abgesprochen sein.

Aussehen

Die Menschen sind das Volk, das die größte Bandbreite an Aussehen hat. Hier finden wir den bärenstarken großen Typ und nicht umsonst gibt es den
Ausdruck‚ ‚groß wie ein Schwarzeichengeist.’ Genauso gut kennen wir aber die Beschimpfung: ‚So kurz und schwach von Verstand wie ein Zwerg.‘
Schöne Frauen lassen sich gerne mit Birkengeistern vergleichen und junge, athletische Männer freuen sich über das Kompliment ‚schnell wie ein Shiusai‘.
Die breite Mehrheit jedoch ist von mittlere Größe und Gestalt. Haut, Haar- und Augenfarbe sind so vielfältig wie die Größe. Weizenblond, eichenbraun,
kohlschwarz, rosenrot können die Haare sein, die Haut hell wie Schnee oder schwarz wie Obsidian.

Durchschnittlich ist ein Erwachsener Mensch zwischen 1,60m -> 1,80m groß. Ausnahmen kommen hier des öfteren vor.

Wesen

Grundsätzlich sind die Menschen ein freundliches, offenes und liebenswertes Volk. Sie haben keine Vorurteile gegenüber einem der anderen
Völker und handeln mit allen. Ihre Loyalität gehört jedoch ihrem Volk, immer werden die Belange ihrer Art über denen der anderen Völker stehen, was
dann trotz ihrer Offenheit zu Konflikten mit den anderen Völkern führen kann. Natürlich gibt es unter ihnen auch Querulanten, Diebe und Faulenzer.
Wenn provoziert, werden sie manchmal durchaus gewalttätig. Sie sind zwar weniger dickköpfig wie Zwerge, doch gehört eine gewisse Sturheit oder
Uneinsichtigkeit auch zu ihrem Wesenszug.

Fähigkeiten | Eigenschaften

Menschen sind talentiert. Zwar fehlt ihnen die ausgefeilte handwerkliche Geschicklichkeit der Zwerge, die tiefe Verbundenheit mit der Natur der
Waldgeister und die jägerischen Fähigkeiten der Shiusai, doch gleichen sie das durch ihre Vielseitigkeit aus. So wird man alle denkbaren Berufe finden,
auch wenn z. B. ein Schmied nicht die Fähigkeiten eines Zwerges erreichen wird. Was sie jedoch heraushebt aus den anderen Völkern ist ihr Geschick im
Umgang mit Tieren und ihr instinktives Wissen um das Anbauen von Feldfrüchten.

Selten findet man bei den Menschen magische Vertreter. Es kann vorkommen, doch allein die Zwerge haben noch weniger Vertreter der Art, welche die Kunst der Magie beherrschen.

Die Menschen sind als einziges Volk in der Lage Gegenstände aus Redstone herzustellen.

Religion und Glaube

Sie glaubten an Naneth Cuil als Mutter der Erde und des Lebens und an Adar Amar als Vater der Geschichte, des Wissens und der Kraft.

Geschichtliche Fragmente

ca 10 000 Jahre v.N.
Thronbesteigung von Königin Altira der Ersten

9030 v.N.
Mituro der Drachenbezwinger besteigt den Thron Altiras

Eine Bildgeschichte in einem alten Grab zeigt einen Drachen, der Felder verwüstet, aber von einem Helden bezwungen wird, der schließlich auf einem Thron sitzt.

Waldgeist Quercus führt weiter aus:

Jahrhunderte vergingen und Hijas Volk wuchste und gedieh dank seiner Sesshaftigkeit. Sie sähten ihr Getreide in den weiten Ebenen der Savannen und anderen Grasländern, wurden immer zahlreicher bis schließlich der Zeitpunkt kam, dass der Platz auf den Wiesen und Grasländern nicht mehr ausreichte. Nun fingen sie an, die Wälder abzuholzen, nicht nur, um ihre Häuser zu bauen, sondern um weiteres Ackerland zu gewinnen. Das taten sie oft durch Brandrodung und nicht nur einmal brannten die Wälder und mit ihnen alles Getier, das in ihnen lebte. (2)


7031 v.N.
König Hormar der Grausame besteigt den Thron von Altirien (24 Jahre Regentschaft)

7007 v.N.
Der große Wald Lorien brennt nieder, verantwortlich indirekt König Hormas (3)

Königin Kura die Ängstliche (Regentschaft 3 Jahre)

7004 v.d. EW
König Sorren der Unglückliche (R 21 Jahre)

7003 v.d. EW
Die Wälder im Nordosten stehen in Flammen

7001 v.d. EW
Savannenbrände greifen auf die Wälder im Süden über


(2) [i]Juniperus Quercus, aus: Vom Anfang aller Welten und dem Wachsen der Völker, Nexus-Bibliothek , Neuauflage 2016 n.N.[/i]
(3) Quelle, WG Mirandur, aus Erzählungen der Menschen)


Nexus Zeittafel

Baustil

Grundsätzlich orientiert sich der Menschenstil in der Zeit des Mittelalters. [Ausführung folgt]